Bhutan - Flugstrecken innerhalb von BhutanNeben dem einzigen internationalen Flughafen in Paro gibt es in Bhutan drei weitere kleine Flughäfen, die bisher ausschließlich für den inner-bhutanischen Flugververkehr genutzt werden:

Der Flughafen Jakar im Bumthang-Tal

war der erste für inner-bhutanische Flüge und wurde 2011 eröffnet. Zwischen zwei und drei wöchentliche Flüge mit der Druk Air verbinden das Bumthang-Tal mit Paro. Allerdings sind die Wetterbedingungen aufgrund von starken Winden und Nebel oft nicht ganz optimal, so dass es leider immer mal wieder zu witterungsbedingten Flugausfällen kommt. Es ist also sehr wichtig einen zeitlichen Puffer vor einem eventuellen Weiterflug ab Paro einzuplanen.

Der Flughafen Yongphula im Osten von Bhutan

liegt etwa anderthalb Fahrstunden südlich von Trashigang. Der ehemalige Militärflughafen wurde in den letzten Jahren zu einem Passagierflughafen umgebaut, liegt auf einer Höhe von knapp 2.600 m und wird zwei bis dreimal pro Woche angeflogen. Auch diese Flüge sind stark witterungsabhängig, so dass es nicht ratsam ist einen eventuellen Anschlußflug ab Paro direkt am Folgetag einzuplanen. Hier wird auf jeden Fall ein zeitlicher Puffer von mindestens ein oder zwei Tagen benötigt, um eine gewisse Planunssicherheit zu haben.

Der Flughafen Gelephu im südlichen Zentralbhutan

ist der jüngste der drei inner-bhutanischen Flughäfen. Derzeit stehen Überlegungen an, diesen zu einem internationalen Flughafen auszubauen - nicht zuletzt auch, weil Gelephu die dritt-größte bhutanische Stadt im Lande ist. Die Druk Air verbindet Gelephu derzeit zwei bis dreimal pro Woche mit Paro. Aufgrund seiner Lage im Tiefland sind die Flüge bei weitem nicht so witterungsabhängig wie die der anderen beiden Flughäfen.